Wie kann man ein Briefpapier gestalten? – eine Anleitung in vier Schritten!


Eines ist klar, das Design sollte sich aus der Masse herausheben und wieder erkennbar sein. Denn das Briefpapier spielt ja nicht nur innerhalb des Unternehmens eine wichtige Rolle, sondern insbesondere außerhalb.

Das Briefpapier ist das Bild, das du und dein Unternehmen nach außen vermitteln. Das Briefpapier soll zeigen, dass es mit viel Sorgfalt gestaltet wurde, damit deine Kunden und Geschäftspartner von Beginn an positiv darauf reagieren.

Wie also kann man ein Briefpapier gestalten?

Die Gestaltung eines Briefpapiers kann in die folgenden vier Schritte unterteilt werden:

1. bestimme alle Elemente die auf das Briefpapier sollen
2. wähle eine Schriftart für den allgemeinen Text.
3. lege die Farben fest
4. wähle das Papier

Hast du alle Punkte festgelegt, kannst du damit beginnen die in Schritt 1 festgelegten Elemente auf einer leeren Seite zu platzieren.

Nehmen wir zum Beispiel eine bereits bestehende Visitenkarte eines Mauermeisters.

Hier sollen die gleichen Elemente und zusätzlich noch die Bankverbindung bei der Gestaltung des Briefpapiers berücksichtigt werden.

„Briefpapier gestalten“ startet also damit, die festgelegten Elemente auf einer leeren Seite zu platzieren, zum Beispiel so:

oder so…


(es ist nicht notwendig bereits jetzt ein fertiges Design zu erstellen)

oder so…

oder so…

Hast du ein potentielles Design gefunden, solltest du es auf deinem Desktop Drucker ausdrucken um zu sehen, wie es auf Papier wirkt. Die Gestaltung von Briefpapier oder auch anderen Drucksachen am Monitor kann trügerisch sein.
Schriften die am Bildschirm genau die richtige Größe zu haben scheinen, können bei einem Ausdruck zu groß wirken.

Hast du dich für ein Grundlayout entschieden, solltest du ein Raster erstellen, an dem du die Elemente ausrichtest.

Zu guter Letzt solltest du das neu designte Briefpapier testen, in dem du Inhalte hinzufügst, wie Anschrift und Text.